Kabinett der Phantasten Bände 81-100

Graf Eric StenbockMontague SummersJerome K. JeromeLady Eleanor SmithJohn BuchanMary ShelleyCharlotte RiddellRhoda BroughtonFrederick CowlesSir Gilbert CampbellEdith NesbitRobert HichensMary Louisa MolesworthLafcadio HearnRosa MulhollandTheo GiftAlgernon BlackwoodJohn Kendrick BangsPaul Busson • George Eliot

Bände 1–20Bände 21–40Bände 41–60Bände 61–80

Band 81: Eric Graf Stenbock

Die wahre Geschichte von einem Vampir

»Vampire treffen gewöhnlich zur Nacht ein – in Kutschen, gezogen von zwei schwarzen Pferden. Unser Vampir kam mit dem alltäglichen Verkehrsmittel der Eisenbahn, und zwar am Nachmittag.« Eric Graf Stenbock, Die wahre Geschichte von einem Vampir

ISBN 978-3-95945-011-9
42 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 82: Montague Summers

Das Grimoire

In einem schummrigen Antiquariat erwirbt der Büchersammler Dr. Julian Hodsoll (Spezialgebiet: Alchymie, Hexerei, Okkultismus) für einen stattlichen Preis ein altes, in lateinischer Sprache verfaßtes Grimoire – ein Zauberbuch mit magischen Rezepturen und Beschwörungsformeln, dessen Titel selbst ihm, dem Kenner des Genres, absolut ungeläufig ist. Schon deshalb ist Dr. Hodsoll überzeugt: Es muß sich bei diesem »Mysterium Arcanum« um eine äußerste Rarität, wenn nicht gar um ein Unikat handeln, und es wird ein Schmuckstück in seiner Sammlung sein. Doch was er einstweilen noch nicht ahnt : Bei diesem Buch ist allein schon der Besitz geisterhaft gefährlich …

Stéphane Bittoun liest Auszüge aus „Das Grimoire“ für die Buchhandlung Weltenleser:

ISBN 978-3-95945-013-3
52 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 83: Jerome K. Jerome

Erzählt nach dem Abendessen

Weihnachtszeit in Old England, das wissen wir spätestens seit Charles Dickens, ist Geisterzeit: Da sitzt man alle Jahre wieder behaglich ums Kaminfeuer und erzählt einander Gespenstergeschichten. Auch der britische Humorist Jerome K. Jerome hält in seinen spukhaften Heiligabend-Erzählungen an dieser Tradition fest, obwohl man sich des Eindrucks nicht ganz erwehren kann, daß er die Sache nicht mit dem gebotenen schauerlichen Ernst angeht… Ein großes Lesevergnügen bereiten seine wahrlich singulären Geister aber allemal – und das nicht nur zur Weihnachtszeit!

ISBN 978-3-95945-015-7
60 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 84: Lady Eleanor Smith

Satans Circus

Der österreichische Circus Brandt ist eigentlich ein erstklassiges Unternehmen: weltweit auf Tournee, mit einem Aufgebot an hochkarätigen Clowns, Akrobaten und spektakulären Raubtiernummern. Merkwürdig allerdings, daß es kein Künstler in diesem Circus Brandt – in »Satans Circus«, wie er in Artistenkreisen nur genannt wird – lange aushält. Denn zumal die Direktorin Lya Brandt ist von einer Aura des Unheimlichen umgeben : Jeder fürchtet sie, und selbst die Löwen und Tiger geraten bei ihrem Anblick in wilde Panik. Und ein Jongleur, der den Circus Brandt abrupt verließ, berichtet von einem Geschehnis, so schauerlich, daß es ihm noch immer Alpträume bereitet …

Stéphane Bittoun liest Auszüge aus „Satans Circus“ für die Buchhandlung Weltenleser:

ISBN 978-3-95945-018-8
36 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 85: John Buchan

Der Wind im Portikus

Eigentlich ist der junge Cambridge-Dozent Henry Nightingale nur nach Shropshire, ins englisch-walisische Grenzland gereist, um in der Bibliothek des Landsitzes Vauncastle eine seltene Theokrit-Handschrift zu untersuchen. Doch dann gerät er im Herrenhaus Vauncastle Hall in eine ominöse, immer unheimlicher werdende Geschichte, die um den alten keltischen Wind- und Feuer-Gott Vaunus kreist und die in der Mittsommernacht ihren grausigen Höhepunkt erreicht …

ISBN 978-3-95945-019-5
56 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 86: Mary Shelley

Der sterbliche Unsterbliche

Aus Wut und Kummer über seine vermeintlich treulose Liebste trinkt der junge Schüler des Alchymisten Cornelius Agrippa heimlich von einem Zaubergebräu, das sein Meister angesetzt und als Heilmittel gegen die Liebe deklariert hat. Fünf Jahre später offenbart der sterbende Cornelius dem einstigen Eleven, daß es sich bei dem Trank um ein Unsterblichkeits-Elixier gehandelt habe. Der junge Mann mag es anfangs nicht glauben, doch als er seine Erinnerungen niederschreibt, sind schon mehr als dreihundert Jahre seit dem fatalen Schluck vergangen…
Ein weiteres phantastisches Gedankenspiel der »Frankenstein«-Autorin Mary Shelley!

ISBN 978-3-95945-021-8
46 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 87: Charlotte Riddell

Der Wiedergänger der Nut Bush Farm

Ein Londoner Büromensch, der sich in Kent als Gentleman-Farmer betätigen will, muß feststellen, daß sein frisch gepachtetes Anwesen im Ruf steht, verspukt zu sein. Und der Wiedergänger, so sagt das Gerücht, sei kein anderer als der vorige Pächter, der eines Tages unter seltsamen Umständen verschwunden war. Ist er am Ende gar nicht abgereist, sondern ermordet worden? Um seinen Arbeitern die Gespensterfurcht zu nehmen, bleibt dem Neu-Farmer nur übrig, der Sache (buchstäblich…) auf den Grund zu gehen, was eine schaurig-schöne Kombination aus Geister- und Detektivgeschichteergibt.

ISBN 978-3-95945-022-5
78 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 88: Rhoda Broughton

Die Wahrheit, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit

Das herrschaftliche Haus im Londoner Stadtteil May Fair, das Mrs. de Wynt für ihre Freundin Cecilia Montresor und deren Gatten angemietet hat, damit die beiden für eine »Saison« standesgemäß untergebracht seien – es scheint ein kleines Paradies auf Erden zu sein, zumal auch der Mietpreis kaum der Rede wert ist. Doch bald schon muß Cecilia ihrer lieben Freundin von entsetzlichen, grauenvollen Dingen berichten, die sich in dem Haus abgespielt haben. Und weiterhin abspielen …

ISBN 978-3-95945-023-2
34 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 89: Frederick Cowles

Der Schrecken von Abbot’s Grange

Der Gatte hatte gleich ein ungutes Gefühl, aber die Frau Gemahlin war auf den ersten Blick verliebt in Abbot‘s Grange. Und da jeder Widerspruch zwecklos ist, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, mieten die beiden das Haus, das einst von Zisterziensern erbaut wurde und nach der Klosteraufhebung im 16. Jahrhundert an Lord Salton überging, dessen unheimlich vampirhaftes Porträt noch immer in der Halle hängt. Der Lord selber dagegen ruht in seinem Grabmal in der nahen Kapelle. Doch was heißt, »er ruht«???

ISBN 978-3-95945-024-9
44 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 90: Sir Gilbert Campbell

Die weiße Wölfin von Kostopschin

Als in den Waldungen des litauischen Landgutes Kostopschin eine riesige weiße Wölfin gesichtet wird, bricht Panik unter den Dorfbewohnern aus; denn die Bestie pflegt herumwandernde Menschen brutal anzufallen und ihnen das Herz aus der Brust zu reißen, um es zu verschlingen. Doch als Pawel Sergejewitsch, der Herr von Kostopschin, mit seinen Leuten eine Treibjagd auf die Wölfin abhält, ist das Tier plötzlich verschwunden, und statt dessen tritt eine wunderschöne Dame aus dem Dickicht, in die sich der verwitwete Gutsherr spontan verliebt und die er in sein Haus einlädt. Doch schon bald beginnen sich seltsame Gerüchte um die schöne Fremde zu ranken…

ISBN 978-3-95945-025-6
62 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 91: Edith Nesbit

Mannsgroß in Marmor

Die frisch vermählten Jack und Laura haben an der englischen Küste ein Cottage erworben, das um die Reste eines uralten Hauses errichtet wurde – dem Domizil zweier einst berüchtigter Marodeure, deren lebensgroße marmorne Abbilder in der örtlichen Kirche neben dem Altar liegen. An Halloween aber, so erfährt Jack von der abergläubischen Haushälterin, würden die Gestalten aufstehen, heim zu ihrem alten Haus wandeln, und wehe dem, der ihnen begegne. Jack glaubt nicht an solchen Spuk und erzählt auch seiner Laura nichts von der Geschichte. Doch dann kommt Halloween …

ISBN 978-3-95945-026-3
36 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 92: Robert Hichens

Wie die Liebe zu Professor Guildea kam

Er habe weder Zeit für, noch Neigung zur Sentimentalität, wolle weder lieben noch geliebt werden, erklärt der ebenso erfolgreiche wie arrogante Wissenschaftler Prof. Guildea seinem (einzigen!) Freund, dem warmherzigen Priester Pater Murchison, nachdem er dessen Predigt über menschliche Anteilnahme und Nächstenliebe gehört hat. Doch dann erlebt er Geisterhaftes: Eines Nachts spürt er zu seinem Grauen, daß ein »Wesen« in sein Haus gedrungen ist, das ihn liebt und seine Liebe einfordert. Noch grauenvoller für ihn: Das Wesen ist unsichtbar, unhörbar, unfühlbar, nur dauerhaft in seiner Nähe. Ein anderer Mitbewohner Guildea’s freilich kann es erkennen und nachahmend erkennbar machen: sein Graupapagei! Was den Professor aber nur weiter in die Verzweiflung treibt. Eine wahrhaft einzigartig horrible Geschichte …

ISBN 978-3-95945-029-4
90 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 93: Mary Louisa Molesworth

Der Schatten im Mondlicht

Ist das alte romantische Schloß am Meer, in dem sich eine Familie für einige Monate einquartiert hat, am Ende ein Spukhaus? Der jüngste Sohn hat die grausige Erscheinung als erster bemerkt: In Vollmondnächten wird in der Galerie ein herrenloser Schatten sichtbar, der an der Wand entlang schleicht, mit gespreizten Fingern an einer der Türen herumtastet und eine eisige, unirdische Kälte um sich verbreitet, ehe er zwar verschwindet – doch bloß, um seine schauerliche Runde im Mondlicht aufs Neue zu beginnen. Einfach gespenstisch. Doch das ist nur der Anfang …

ISBN 978-3-95945-030-0
82 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 94: Lafcadio Hearn

Ein Leidenschafts-Karma

Japanische Geister mögen anders agieren als abendländische, doch sind sie keineswegs weniger schaurig. Und eine tödliche Bedrohung stellen sie selbst dann dar, wenn sie ihre Opfer in liebevollster Absicht heimsuchen – so wie die schöne Verblichene O-Tsuyu ihren Auserkorenen, den jungen Samurai Hagiwara Shinzaburo. Die Geschichte stammt aus dem japanischen Roman-Klassiker »Die Päonien-Laterne«, dessen »gespenstischen Teil« der britische Wahl-Japaner Lafcadio Hearn für westliche Leser kundig aufbereitet hat – voll von feinstem fernöstlichen Grusel …

ISBN 978-3-95945-031-7
54 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 95: Rosa Mulholland

Der Geist im alten Herrenhaus

Der unvermutete Erbe des alten irischen Herrenhauses »The Rath« will einem angeschlagenen Freund etwas Gutes tun und schickt ihn – zwecks Orts- und Luftveränderung – zur Erkundung dieser Stätte. Doch als sich der Freund wochenlang nicht meldet, reist er ihm besorgt nach und – findet ihn sonderbar verändert vor. Noch unheimlicher: Schon in der ersten Nacht erlebt er selber in dem alten Haus geisterhafte Szenen, und tags darauf hat er auch draußen eine seltsame Vision. Was er da noch nicht ahnt: Er ist auf die Spur eines furchtbaren Familien-Geheimnisses gebracht worden, das auch seinen Freund betrifft …

ISBN 978-3-95945-032-4
46 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 96: Theo Gift

»Dogge oder Dämon?«

Der junge Captain Glennie läßt seine hochschwangere Frau Lily allein zurück, um einem befreundeten irischen Lord zu helfen, einen renitenten alten Pächter aus seinem Cottage zu vertreiben, was die beiden mittels Ausräuchern bewerkstelligen. Leider kommt dabei der Hund des Pächters ums Leben, und auch der Alte stirbt kurz darauf, spricht zuvor aber noch einen grausigen Fluch über seine Quälgeister und deren Angehörige. Und siehe da: Wenig später brechen schreckliche Unglücksfälle über die Familie des Captain’s herein, und jedesmal will Lily – und nur sie – einen versengten Hund gesehen haben. Dogge oder Dämon?

Der junge Captain Glennie läßt seine hochschwangere Frau Lily allein zurück, um einem befreundeten irischen Lord zu helfen, einen renitenten alten Pächter aus seinem Cottage zu vertreiben, was die beiden mittels Ausräuchern bewerkstelligen. Leider kommt dabei der Hund des Pächters ums Leben, und auch der Alte stirbt kurz darauf, spricht zuvor aber noch einen grausigen Fluch über seine Quälgeister und deren Angehörige. Und siehe da: Wenig später brechen schreckliche Unglücksfälle über die Familie des Captain’s herein, und jedesmal will Lily – und nur sie – einen versengten Hund gesehen haben. Dogge oder Dämon?

ISBN 978-3-95945-033-1
36 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 97: Algernon Blackwood

Das leerstehende Haus

Ist es wirklich so, daß Häusern, in denen einst ein Verbrechen geschah, noch immer der Ruch dieser Untat anhängt, ja, daß die Geister von Täter und Opfer in ihnen umgehen? Die resolute Tante Julia will dies in einem leerstehenden, von allen Mietern nach kurzer Zeit entsetzt verlassenen Haus erkunden und hat sich dazu die Hilfe ihres jungen Neffen, Mr. Shorthouse, gesichert. Doch was die beiden dann zu mitternächtlicher Stunde in dem Gebäude an Ängsten durchmachen und an Grauen erleben, dürfte sie von ihrer Neugier auf Geisterhaftes vermutlich fürs Erste kurieren …

ISBN 978-3-95945-034-8
42 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 98: John Kendrick Bangs

Das Wasser-Gespenst von Harrowby Hall

Seit zweihundert Jahren leiden die Besitzer des Schlosses Harrowby Hall unter einem – weiblichen – Gespenst, das regelmäßig an Heiligabend um Mitternacht aus dem Fußboden des Gästeschlafzimmer hervorquillt und alles, was es berührt, unter Wasser setzt. Und seit gleichfalls zweihundert Jahren haben die Schloßherren die hitzigsten Mittel angewandt, um diesem fatalen Spuk ein Ende zu bereiten. Vergebens. Bis dem jüngsten Erben schließlich eine eiskalte Idee kommt …

ISBN 978-3-95945-036-2
40 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

Band 99: Paul Busson

Die Kleinodien des Tormento

Ein junger Wiener Arzt wird ans Bett eines Mannes gerufen, der versucht hat, sich mit einem Revolver zu erschießen. Der Sterbende überreicht dem Doktor ein Kästchen, das zwölf Edelsteine und eine sonderbare Maske enthält, und erzählt ihm mit letzter Lebenskraft, wie er an die Kleinodien gekommen war, welch wundersame Wirkung sie besäßen, wie er zuletzt jedoch durch sie zum Suizid genötigt worden sei. Nach dem Tod des Patienten nimmt dann der Arzt das Kästchen mit den Steinen an sich…

ISBN 978-3-95945-037-9
38 Seiten, Softcover, 7,00 Euro

In Vorbereitung sind:

  • Band 100: George Eliot – Der gelüftete Schleier
  • Band 101: Henry C. Whitehead – Die Falle
  • Band 102: May Sinclair – Der Vermittler
  • Band 103: Mary Elizabeth Braddon – Ihr letzter Auftritt