Kabinett der Phantasten

Sie können sich schon einmal darauf gefaßt machen, daß die Geisterstunden, die Sie im »Kabinett der Phantasten« verbringen, alles an Schauer und Grusel, Unheimlichem und Übersinnlichem, Magischem und Spukhaftem bieten werden, was man nur herbeiführen kann.

Da geht es mitternächtlich per Droschke in schottische Höllen-Regionen oder per Geisterkutsche durch öde englische Moorlandschaften. Da steigen thüringische Brunnengeister verführerisch aus der Tiefe auf. Da üben flämische Hexen ihre verhängnisvollen Künste. Und damit sind nur einige der grauenvollen Geschehnisse genannt, die Ihnen nächstens ins Haus stehen …

Sie finden die »Kabinetts«-Titel hier im Einzelnen vorgestellt. Jedes Bändchen enthält eine vollständige Geschichte. Alle Texte sind sorgfältig ediert und mit einem ausführlichen Nachwort versehen. Die fremdsprachlichen Erzählungen wurden dabei eigens für diese Reihe neu (mehrfach auch erstmals) ins Deutsche übertragen.

Für die deutschen, englischsprachigen und niederländischen Texte zuständig ist Heiko Postma, für die französischen Ulrich Klappstein und für die russischen und serbischen Joachim Britze. Herausgeber der Reihe ist Heiko Postma.

Der Übersicht wegen haben wir die Titel auf mehrere Seiten aufgeteilt:

Bände 1–20:

Daniel Defoe • Bram Stoker • H. Clauren • Friedrich Gerstäcker • Robert Louis Stevenson • E. T. A. Hoffmann • Lord Byron • John William Polidori • Washington Irving • Sheridan LeFanu • Théophile Gautier • Prosper Mérimée • Franz von Gaudy • Edward Bulwer-Lytton • Auguste Villiers de L’Isle-Adam • Joseph von Eichendorff • Edgar Allan Poe • Frederick Marryat • Montague James • Pierre Mille

Bände 21–40:

Walter Scott • Gustav Meyrink • Theodor Storm • Johann August Apel • Charles Dickens • Ambrose Bierce • Honoré de Balzac • Erckmann-Chatrian • Elisabeth Gaskell • Wilhelm Hauff • Thomas Hardy • Johann Karl August Musäus • Nikolaj Gogol • Oscar Wilde • Richard Barham • Alexandre Dumas (père) • James Hogg • Ludwig Bechstein • Amelia B. Edwards • Hendrik Conscience

Bände 41–60:

Henry James • Ludwig Tieck • Guy de Maupassant • H. P. Lovecraft • Rudyard Kipling • Fitz James O’Brien • Jules Verne • Nathaniel Hawthorne • Arthur Schnitzler • Arthur Conan Doyle • Francis Marion Crawford • Charlotte Perkins Stetson • Alexei Tolstoi • Wilkie Collins • W. W. Jacobs • Vernon Lee • Michail A. Bulgakow • Mary E. Wilkins • Isolde Kurz • Julian Hawthorne

Bände 61–80:

Edith Wharton • F. G. Loring • Maurice Renard • William Hope Hodgson • W. F. Harvey • Friedrich de la Motte Fouqué • Charles Collins • Perceval Landon • Oskar Panizza • Herman Melville • A. C. Benson • E. F. Benson • R. H. Benson • Frédéric Boutet • Mynona (d. i. Salomo Friedlaender) • Arthur Machen • Milovan Glišić • Aleister Crowley • Ralph Adams Cram • Herbert G. Wells

Bände 81–100:

Eric Graf Stenbock • Montague Summers • Jerome K. Jerome • Lady Eleanor Smith • John Buchan • to be continued